Wer ist dabei?

Hier gibt es eine Übersicht der aktuellen Zusammensetzung des Bündnis. Die ersten „Gründungsmitglieder“ stehen in alphabetischer Reihenfolge, der Rest nach Reihenfolge des Beitritts.

Brennglas Corona

Hinter dem Namen Brennglas Corona steckt eine kleine Gruppe von politisch denkenden Menschen in Oldenburg. „Wir stellen gezielte Fragen, hören zu, recherchieren gründlich und bleiben besonders eins – kritisch! Wir haben verschiedene Geschlechter, verschiedene Hintergründe und teilweise auch verschiedene Ansichten. Doch erst durch Dialog, Kommunikation und Ausprobieren kommt mensch weiter.“

Fridays For Future, Oldenburg

Die Oldenburger Ortsgruppe von Fridays For Future streikt zu nicht-Corona-Zeiten an jedem 2. und 4. Freitag im Monat für unser aller Zukunft mit dem Fokus auf einen konsequenten Klimaschutz!
„Die Klimakrise ist eine reale Bedrohung für die menschliche Zivilisation – die Bewältigung der Klimakrise ist die Hauptaufgabe des 21. Jahrhunderts. Wir fordern eine Politik, die dieser Aufgabe gerecht wird.“

Seebrücke, Ortsgruppe Oldenburg

Die Seebrücke ist eine internationale Bewegung. „Wir solidarisieren uns mit allen Menschen auf der Flucht und erwarten von der deutschen und europäischen Politik sofort sichere Fluchtwege, eine Entkriminalisierung der Seenotrettung und eine menschenwürdige Aufnahme der Menschen, die fliehen mussten oder noch auf der Flucht sind.“ Planungstreffen der Ortsgruppe Oldenburg finden momentan online statt (Dienstags, 19 Uhr). Bei Interesse einfach eine Mail an oldenburg@seebruecke.org schicken.

United Against Racism

Die Gruppe hat sich hier in Oldenburg gegründet, um aktiv gegen Rassismus, Diskriminierung, Sexismus, Menschenfeindlichkeit und Ausgrenzung jeglicher Art zu kämpfen. Sie organisieren u.a. Kundgebungen und Mahnwachen und arbeiten eng mit Seebrücke und Fridays For Future zusammen.

FemRef (Autonomes Feministisches Referat)

Das Autonome Feministische Referat, kurz FemRef, wird unabhängig von AStA und StuPa jährlich neu gewählt und sitzt an der Universität Oldenburg. Sie organisieren Veranstaltungen, Workshops und Freiräume. Außerdem haben sie eine Bibliothek mit dem Schwerpunkt auf feministischer Literatur. Ihre Webseite befindet sich derzeit im Umbau, aber bald findest du dort alle Informationen.

Klimakollektiv Oldenburg

Das Klimakollektiv Oldenburg ist eine „vielfältige, linksradikale Gruppe“, die sich als Teil der globalen Klimagerechtigkeitsbewegung sieht. Ursprünglich als Ortsgruppe von Ende Gelände gegründet, organisieren sie nun Veranstaltungen aller Art in und um Oldenburg. Ihre Forderung: System Change not Climate Change!

Das Autonome Schwulenreferat vertritt alle schwulen Studenten an der Universität Oldenburg und setzt sich für sie ein. Das Referat zielt darauf ab „schwules, und auch queeres Leben an der Uni und in der Stadt Oldenburg zu ermöglichen und sichtbar zu machen. Unser Hauptanliegen ist es durch Vorträge, Filme, Aktionen etc. Einsicht in schwule und queere Lebensweisen zu ermöglichen und Diskriminierungen abzubauen.“

Das Filmkunstkino in der Kulturetage

„Das Cine k überrascht mit Filmen, die in Oldenburg sonst nicht zu sehen wären.“ Hier gibt es Spielfilme, Kurzfilme, Dokumentarfilme und Filmklassiker abseits des Mainstream und Kommerz zu sehen. Das Cine k steht für wirklich besondere Filme und veranstaltet neben verschiedenen Festivals und Filmreihen u.a. das Queer-Film-Festival.

kreativ:LABOR

Das kreativ:LABOR ist ein Coworking Space. Das heißt dort können Räume gemietet und als Arbeitsplatz, Treffpunkt und kreativer Ort genutzt werden. Es ist genauso „Plattform und Experimentierfeld“ und hat schon viele tolle Gruppen und Projekte beherbergt.

Students At Work

Das Campus Office der Kooperationsstelle Hochschule-Gewerkschaften Oldenburg (ehemals HIB). Sie kümmern sich darum Gewerkschaften für Studierende zugänglicher zu machen. Es gibt u.a. kostenfreie arbeitsrechtliche Anfangsberatung, Exkursionen, Vorträge und Infoveranstaltungen, sowie Beratung zur Studienfinanzierung durch Stipendien der Hans-Böckler-Stiftung.

Students For Future Oldenburg

Als Teil von Fridays For Future gründeten sich Students For Future – Studierende verschiedener Universitäten, die sich ebenso für Klimagerechtigkeit und „eine lebenswertere Zukunft für alle einsetzen“. Sie agieren international, überparteilich, autonom und sind dezentral organisiert. Die Ortsgruppe Oldenburg organisiert verschiedene AKtionen und trifft sich einmal die Woche zum Online-Plenum.

ver.di Jugend Oldenburg

Die ver.di-Jugend besteht aus allen Mitgliedern der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di, welche bis zu 28 Jahre alt sind. Sie vernetzt „junge Erwachsene, Jugendliche und Auszubildende, die im Dienstleistungssektor arbeiten – für faire Arbeitsbedingungen und ein schönes Leben.“ In Oldenburg organisiert die Ortsgruppe verschiedene Aktionen – am Besten mal auf ihrer Webseite vorbei schauen!

Die Kritischen Mediziner*innen Oldenburg

Die KritMeds sind Anlaufstelle und Vernetzungsgruppe zugleich. Und zwar für Studierende und Interessierte, die sich kritisch mit Themen rund um Gesundheit und Medizin auseinander setzen wollen. „Uns ist es sehr wichtig, als angehende Mediziner*innen eine politische Haltung zu entwickeln und uns kritisch in gesellschaftliche und politische Diskurse einzubringen.“ Die Gruppe trifft sich zur Zeit zweimal im Monat online und ist offen für alle. Nähere Informationen gibt es auf ihrer Webseite.

Kommentare sind geschlossen.

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten